Home  Druckversion  Sitemap 

Erste Lathener Gewerbeschau steht unter der Schirmherrschaft von Kultusminister Bernd Busemann

Fast alle ansässigen Betriebe im Industriegebiet Lathen Nord öffnen am kommenden Sonntag von 11 bis 18 Uhr ihre Pforten

LATHEN.

Schirmherr Kultusminister Bernd Busemann (MdL) eröffnet am Sonntag, 28. Mai um 11 Uhr im Festzelt des Bürgerschützenvereins Lathen an der Niederlangener Straße die 1. Lathener Gewerbeschau. Mit wenigen Ausnahmen werden alle Betriebe im Industriegebiet Lathen-Nord von 11 bis 18 Uhr ihre Tore öffnen und ihre Produkte präsentleren.

Das Industriegebiet umfasst eine Größe von rund 80 Hektar. Dort sind derzeit 38 Betriebe angesiedelt, Es wurde Ende der 70er Jahre ausgewiesen, als die Versuchsanlage der Magnetschwebebahn durch Gerhard Hugenberg nach Lathen geholt werden konnte. Verfügbare Plätze gibt es nur noch im mittlerweile angrenzend ausgewiesenen gemeinsamen Gewerbegebiet der Gemeinden Fresenburg und Lathen.

Während der Gewerbeschau ist das Gebiet für den Pkw-Verkehr gesperrt. Ein zentraler Parkplatz ist an der Niederlangener Straße in Höhe des Festplatzes des Bürgerschützenvereins eingerichtet worden. Von dort verkehrt ein kostenloser Busshuttle in das Industriegebiet hinein. Im Industriegebiet selbst haben die Besucher die Möglichkeit, mit der Harener Emma, einem Elektrozug, zu fahren und an verschiedenen Haltestellen auszusteigen. Die teilnehmenden Betriebe präsentieren ihre Leistung auf unterschiedliche Art und Weise. Von Führungen durch die Betriebe, Ausstellungen bis hin zu Eigenaktivitäten der Gäste reicht die Palette. Die Initiatoren sind sich sicher, dass für alle Gäste etwas Neues dabei sein wird.

Die Idee zu dieser Gewerbeschau ist bei den angesiedelten Betrieben geboren worden. Seit gut einem Jahr ist das Vorbereitungsteam bestehend aus Ewald Bruns, Helmut Rüschen, Norbert Schmees und Karl-Heinz Weber dabei, ein ansprechendes Programm vorzubereiten.

Das Rahmenprogramm bietet viele Highlights. Für Kinder ist In der Von-Arenberg-Straße eine eigene Spielstraße aufgebaut worden. Die DLRG-Ortsgruppe Lathen bietet hier für alle Altersgruppen passende Angebote. Hier soll auch der Kinderthron vorgestellt werden, den die Gewerbetreibenden dem Bürgerschützenverein als Geschenk überreichen wollen. Diese zwei Stühle sollen künftig König und Königin während der Schützenfesttage als herausgehobener Sitz zur Verfügung stehen.

Die Heimatvereine der Samtgeineinde Lathen bieten ein abwechslungsreiches Programm. Dieses wird von historischer Landwirtschaft über alle Handwerke und interessante Sammlungen das Programm reichen.

Vom Firmengelände der Firma Husmann starten Hubschrauberrundflüge.

Auch Oldtimerfreunde kommen auf ihre Kosten. Neben historischen Pkws und Motorrädern werden landwirtschaftliche Fahrzeuge ausgestellt.

Livemusik wird es während des ganzen Tages geben. Zur Eröffnung unterhält das Jazz-Trio der Musikschule des Emslandes die Gäste. Am Nachmittag wird im Festzelt die Jazz-In, Dozentencombo der Rock & Jazz School der Musikschule des Emslandes und auf dem Festplatz die Kolpingkapelle Lathen aufspielen. Im Gelände unterhält der niederländische Entertainer Wilhelm Teil die Gäste.

Durch die Verbindung mit dem Kinderschützenfest des Bürgerschützenvereins Lathen, das wie das Hauptschützenfest von Festwirt Uwe Böseier vorbereitet wird, erhoffen sich beide Veranstalter Synergieeffekte. Im Festzelt wird während des Tages Kaffee und Kuchen angeboten. An verschiedenen Stellen des Industriegebiets sind zur Versorgung der Gäste Getränke und Imbissstände aufgebaut.

Bürgermeister Wolfgang Berger erhofft einen großen Erfolg dieser Gewerbeschau. Er bedankt sich bei allen, die sich in diese Imagewerbung einbringen sowie dem Bürgerschützenverein, der die Kombination mit dem Kinderschützenfest unterstützt hat, wie er ausführt.

CMS von artmedic webdesign